Headerbild mit Text: Insta-Community aufbauen für mehr Reichweite

Instagram Community aufbauen? So geht’s in 5 Schritten

Du wünschst dir eine aktive und große Community, die sich für dein Herzensthema interessiert? Mit einigen Tipps und Tricks kannst du in nur 5 Schritten eine loyale und aktive Instagram Community aufbauen. Das bedeutet, dass du mit deinen Followern in den Austausch kommst, sie fleißig Kommentare unter deinen Beiträgen schreiben und sie für später abspeichern. So positionierst du dich als Expert*in für dein Thema und bleibst in Erinnerung.

Durch meine Erfahrung als Instagram Expertin und Flow Coach weiß ich, wie wichtig die Community für dich und dein Business ist. Ich verstehe aber gut, wenn du von den zahlreichen unseriösen und verwirrenden Informationen im Netz dazu frustriert bist! Aus diesem Grund habe ich dir einfache, wirkungsvolle und hilfreiche Tipps zusammengestellt.

In dem du dich als Expert*in platzierst und dein Wissen teilst, wachsen deine Follower zu einer aktiven Community und zu echten Fans heran. Sie können deine nächsten Beiträge kaum erwarten und werden vielleicht sogar zu zufriedenen Kund*innen deiner Produkte und Dienstleistungen, wie deinem Online Kurs oder deinen Coachings.


 

So baust du eine aktive und loyale Instagram Community auf – Anleitung

Das Wichtigste zuerst: Um eine Instagram Community aufzubauen, benötigt es ein klares Ziel. Beginne also damit, dir zunächst ein Ziel für den Instagram Community Aufbau zu setzen. Folgende Ziele könnten auf dich zutreffen:

  • Möchtest du neue Kunden für deine Produkte oder Dienstleistungen gewinnen?
  • Möchtest du dich als Experte positionieren?
  • Möchtest du dich / deine Marke bekannter machen?
  • Möchtest du bereits vorhandenen Kunden Einblicke hinter die Kulissen geben?

Lege dein Hauptziel fest und setze deinen Fokus darauf. Danach kannst du mit dem spannendsten Teil beginnen: Der Umsetzung.

Posting: 4 hilfreiche Fragen für dein Insta Ziel

1. Nutze Instagram als soziale Plattform

Deine Community und deine Follower sind echte Menschen – und Menschen wollen echte Verbindungen. Zeige deinen Followern also, dass du dich wirklich für sie, ihre Meinung und ihre Geschichten interessierst.

Das erreichst du zum Beispiel durch einen Community-Namen, den deine Follower mit dir in Verbindung bringen. Bei mir könnten das zum Beispiel „Socialisa’s“ oder „Socialistas“ sein, also ein eigener Name für meine Community. Damit stärkst du das Wir-Gefühl und sprichst deine Follower auf eine einzigartige Art und Weise an.

Fordere deine Community außerdem dazu auf, aktiv zu kommentieren. Durch Fragen und Gegenfragen zeigst du nicht nur deine Dankbarkeit, sondern erhältst auch Einblicke in die Wünsche deiner Community … was uns gleich zum nächsten Punkt führt.

Abstimmungen in deinen Stories sind ebenfalls ein tolles Tool, um eine echte Beziehung zu deinen Followern aufzubauen. Das zeigt ihnen, dass dir ihre Meinung wichtig ist und gibt dir Einblicke darin, wie sie zu bestimmten Themen stehen.

2. Postings, die thematisch ins Schwarze treffen

Keiner mag langweilige Postings! Finde durch gezielte Fragen und im engen Austausch mit deiner Community heraus, was sie wirklich interessiert. Achte darauf, welche Fragen dir per DM geschickt werden oder was in den Kommentaren immer wieder auftaucht. Die Zeit deiner Follower ist kostbar. Verwende sie also dafür, gezielt die Wunschthemen deiner Community anzusprechen und um ihnen weiterzuhelfen. Poste aber durchaus auch mal persönliche Fakten und Geschichten über dich – das macht dich nahbar und sympathisch.

3. Konzentriere dich auf deine Nische

Deine Community möchte wissen, was sie von dir erwarten kann. Statt also über alle möglichen Themen zu schreiben, konzentriere dich auf ein spezifisches Thema. Für den Anfang wählst du idealerweise ein Nischenthema, in dem du Zuhause bist. So kannst du dein Wissen unter Beweis stellen und findest schneller Gleichgesinnte. Deine Follower wissen nun, was sie von dir erwarten können und lesen deine Postings gerne. Du erreichst so außerdem genau die Menschen, die zu einer aktiven und loyalen Instagram Community werden – nämlich Menschen, die sich wirklich für dein Thema interessieren. Mögliche Nischen sind beispielsweise Portraitphotographie, Backrezepte, Marathonläufe oder Tiergesundheit.

4. Setze auf einen hohen Wiedererkennungswert

Ist auf den ersten Blick erkennbar, das ein Posting von dir stammt? Wenn ja, machst du bereits alles richtig! Wenn nein, darfst du deinen Postings eine persönliche Note verpassen, die sie unverwechselbar machen. Greife dazu beispielsweise Farben deines Brandings auf, nutze einen besonderen Filter oder bestimmte Hashtags. Wichtig ist nur, dass die Gestaltung zu dir und deinem Thema passt – Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

5. Nimm dir Zeit für deine Community

„Gut Ding will Weile haben“ ist das Motto dieses Tipps. Eine loyale und aktive Instagram Community aufzubauen, braucht Zeit und passiert nicht von heute auf morgen. Mit etwas Durchhaltevermögen, Kreativität und aufrichtigem Interesse werden Menschen zu echten Fans von dir und deinem Thema. Gestalte ansprechende Stories und produziere hochwertige Bilder, stelle gezielte Fragen und nimm dir Zeit für die Wunschthemen deiner Community. Like und kommentiere die Bilder deiner Follower, beantworte ihre Fragen und sende ihnen eine persönliche DM. Aber: Nimm dir Zeit dafür – Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

 

Deine aktive Instagram Community

Wenn du diese 5 Schritte umsetzt, steht dem Aufbau deiner Instagram Community nichts mehr im Weg. Ich hoffe, ich konnte dir helfen, deine Instagram Community aufzubauen. Wenn dir diese Tipps geholfen haben, bekommst du weitere, exklusive Infos im Socialetter. Melde dich jetzt an und schnappe dir noch mehr Wissen und regelmäßige Updates für deinen Instagram-Erfolg hier:

Trage hier deine Daten für deine kostenlose Anmeldung ein:

Hiermit meldest du dich für den socialetter an. Dafür schenke ich dir den Zugang zu meiner exklusiven Freebie-Bibliothek und du erhältst ca. alle 2 Wochen eine E-Mail. Deine Daten werde ich natürlich sensibel behandeln.

Marketing von

Folge mir außerdem auf Instagram unter @socialisa.de und schreibe mir dort, wie es mit dem Aufbau deiner Instagram Community voran geht. Ich bin extrem gespannt!

Deine Lisa

In meinem YouTube Video zeige ich dir meine Erfolgsstrategien für mehr Instagram Follower:

Letzte Blogeinträge

Wenn du deine Insta-Stories auf das nächste Level bringen willst, gibt es einige Apps, die dabei sehr hilfreich sein können. Mittlerweile gibt es unzählige Tools und Editor Apps, da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Um dir dabei zu helfen, stelle ich dir hier meine 5 Lieblingsapps vor… mehr lesen
Setzt du dich manchmal unter Druck und bist nicht zufrieden mit deinem Social Media Marketing? Du weißt nicht, was du posten kannst und findest keine richtige Routine für deine Beiträge? In diesem Blogpost findest du 5 wertvolle Tipps, um deinen Workflow zu optimieren… mehr lesen